Genel

Anne 9

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Anal

Anne 9Anne und Michelle genossen noch Ihre Zweisamkeit. Sassen auf der Bank, saugten die wärmenden Sonnenstrahlen auf. Michelle zog Ihre Trainerhose hoch, diese war zwar Nass aber Sie wollte nicht so Nackig rumsitzen! Anne, wiedermal ohne Orgasmus, dafür Geil ohne Ende sagte: Angst, dass wer kommt? Michelle schaute Anne an, ne ich mag das feuchte, meine Trainingshose hat meinen ganzen Orgasmus-Spritzer aufgenommen! Das waren keine Spritzer, Du bist regelrecht Ausgelaufen! Scherzte Anne! Michelle war es peinlich, aber vorallem wollte Sie Anne etwas Gutes Tun! Oh, Anne!!! Ich liebe Dich! Anne war ab diesem Geständnis etwas überrascht! Ahnte Sie, auch weil Ulli mal so was erwähnte, es jedoch schenkte Sie diesen Gedanken keine Zeit! Oh, ich finde Dich auch ganz süss! Meinte Anne! Damit war Michelle zufrieden! Soll ich es Dir besorgen? Hier?Jetzt? Wollte Michelle wissen! Anne lehnte ab! Du wir Müssen nach Haus, sonst suchen uns die anderen noch!Zuhause angekommen, mittlerweile war es 11.00 Uhr waren Ulli und Nicole gerade beim Frühstück! Na hatts gepasst, fragte Ulli neckisch? Was meinst Du? Fragte Anne! Hast es Ihr besorgt, Nass wie Ihr Trainer ist? Wir sind gelaufen, antwortete Michelle und wenn schon, geht es Dich überhaupt nichts an! Ulli schmunzelte, sah Anne an und meinte: aber Hallo, muss ich mir von der Göre das bieten lassen! Ihr seid fast gleich alt! Entgegnete Anne! Beruhigt Euch!Die einzige die nichts sagte war Nicole, Sie stopfte sich rein, was Sie nur könnte! Die Stimmung schien zu kippen, als Michelle zu Ulli meinte: Na, kommst Du nachher in die Stadt, Shoppen??? Ulli fand gleich ein Lachen und meinte Ja!Nicole ging als Erste! Sie verabschiedete sich von allen und ging nach Hause! Wenn Ihr wieder mal in die Sauna geht, nehmt Ihr mich aber mit! Sagte Sie noch, und watschelte davon! Ulli und Michelle verliessen das Haus gegen 13.30 Uhr! Anne war allein! Endlich wieder mal, dachte Sie!Sie lies das vergangene Revue passieren als Sie von Ihrem Telefon aufgeschreckt wurde! Hallo, sagte Sie! Ich bin’s! Hallo Schatzi! Sagte Anne! Gibt es Dich auch noch! Über eine Woche nichts gehört! Wir hatten Streng! Im übrigen hättest Du auch mal anrufen können! Ihr Mann hörte sich leicht gereizt an! Anne fragte trotzdem: sonst alles gut? Nein! Antwortete Ihr Mann! Du Anne, ich habe eine nette Dame kennengelernt! Ich werde mit Ihr die Wohnung teilen! Anne bursa escort war sprachlos! Was sagst Du da, Du Mistkäfer!? Ja, Anne, weisst Du, Sie gibt mir das Gefühl begehrt zu sein, nicht so wie Du! Und im Bett, Anne! Kannst Du was lernen von Ihr! Dass ich so lange an unserer Beziehung festhielt verstehe ich nicht mehr! Der Sex mit Dir ist Scheisse, Du kochst Scheisse, Du Kleidest Dich Scheisse und überhaupt finde ich Dich zum Kotzen! Nicht persönlich nehmen, Anne, aber ist so! Du bist halt Frigide, oder so, da kannst nichts für! Ach, das ist aber lieb, ich kann nichts für!? Anne topte innerlich! Mein Anwalt wird sich bei Dir melden, ach ja, die Rubia hat schon einen Sohn, dass heisst die Kinder können bei mir wohnen! Und Tschüss! Er hatte aufgelegt!Anne musste sich erst mal setzen! Sie verstand die Welt nicht mehr. Michelle kam gegen 19.00 Uhr alleine zurück! Hey Anne, Ulli erhielt einen Anruf und musste Heim! Anne? Was ist mit Dir? Anne sass im Schlafzimmer vor dem Kleiderschrank und heulte vor sich hin! Michelle setzte sich zu Ihr und Anne erzählte Ihr alles! Männer sind solche Schweine! Sagte Michelle! Michelle kochte danach eine Büchse Ravioli und die beiden setzten sich an den Tisch und Assen!Anne hatte sich langsam wieder im Griff und sie fragte Michelle, ob Sie Bock hätte um die Häuser zu ziehen! Super, machen wir, meinte Michelle!Anne zog ein schwarzes Elastisches Kleidchen an welches Sie letzten Sommer gekauft hatte, es ging bis knapp oberhalb der Knie und hatte einen tiefen Ausschnitt! Der BH und das Höschen lies Sie weg! Michelle kam runter und hatte Ihr JeansLatzhose an, Länge bis zum Knöchel oben mit Trägern! drunter hatte Sie ein blaues Shirt an. Anne musterte Sie und sagte dann, Nur das Kleid, Michelle! Kein Shirt, kein Slip und vorallem keine Socken! Michelle schaute etwas verdutzt, zog aber alles aus! So jetzt ist gut! Befand Anne! Sie tranken noch einen Baileys und machten sich auf den Weg! Nehmen wir die Strassenbahn? Fragte Michelle! Nein, wir laufen durch den Park, meinte Anne! Ich habe noch den Rest Baileys mit zwei Pappbechern dabei sagte Anne!Anne steuerte zielstrebig zur Bank bei der Tanne, wo Sie vor ein paar Tagen die Begegnung mit den beiden Farbigen hatte! Komm wir setzen uns, sagte Anne und packte den Baileys aus! Die beiden redeten und lachten, als Sie eine Gruppe Menschen hören konnten, es war am Eindunkeln! bursa escort bayan Da kommt wer! Sagte Michelle! Die Gruppe bestand aus ca 10 Jungen Männern und 3 Jungen Mädchen, Anne schätzte Sie auf Anfang 20ig! Sie nahmen beim Weg Platz und alberten Rum! Eines der Mädchen kam mit einem Jungen zur Tanne, konnte aber Michelle und Anne nicht sehen! Die beiden schmusten, der Junge fasste Ihr wohl immer zwischen die Beine, was Sie aber wohl nicht wollte! Das ging ca 30 Minuten so! Die ganze Gruppe verschwand wieder! Anne und Michelle diskutierten ob Sie zur Sauna gehen würden, als plötzlich eine Lampe anging! Ein Polizist fragte ob alles i o sei? Alles gut! Meinte Anne! Die beiden fingen an Richtung Parkausgang zu laufen! Plötzlich hörte Sie: Fraulein? Nochmal Fräulein? Anne drehte sich um: es war Arthur! Oh mein Gott! dachte Sie! Arthur Grinste und rief wieder etwas in einer Sprache die Anne nicht verstand! Es tauchten 4 weitere Farbige auf, keiner älter als 25ig! Die Männer unterhielten sich sehr Interessiert! Arthur fragte Anne, wir kleines Haus beim Bahnhof, du komme?Anne schaute zu Michelle, diese hatte schon funkelnde Augen! Ja, wir kommen! Sagte Anne!Sie betraten nach 20 Minuten das Haus und gingen in den Keller! Dort hatte es einen grossen Hobbyraum! Arthur öffnete die Tür! Im Hobbyraum hatte es einfach nichts ausser einem massiven Eichentisch! Arthur zog Anne hinein, Michelle blieb mit Drei anderen vor der Tür! Komm, sagte Arthur zu Anne, lege Dich auf Tisch!? Wie bitte? Arthur riss Anne das Kleid auf. Murmelte was, rief dann und die drei mit Michelle stürmten ins Zimmer! Anne stand da mit zerrissenem Kleidchen, der Busen schaute raus! Der Grösste packte Sie und warf Sie auf den Tisch! Sofort wurden die Beine an einer befestigten Fessel fixiert! Arthur riss auch noch den Rest in Fetzen! Nackt lag Sie da! Der Riese fixierte jetzt nich Ihre Arme und Hände! Dann wandte Sie sich Michelle zu: allerdings, zog Michelle freiwillig Ihr Kleidchen aus! Michelle wurde auf den Boden am Fussende des Tisches befohlen!Arthur packte als erster aus. Kein Vorspiel, war auch nicht nötig, sie war eh Nass! Er führte seinen Pimmel direkt zu Ihrer Fotze! Seine Stösse waren hart! Michelle sass Nackt am Boden als Sie ein Zeichen erhielt, aufzustehen und mit einem jüngeren Mann aus dem Zimmer zu gehen!Anne, gefesselt, allein mit mittlerweile 4 Farbigen, die sich escort bursa jetzt alle Auszogen! Arthur stiess Anne noch immer! Sie war gierig, hatte aber auch Angst, wusste Sie ja nicht was auf Sie zukommt!einen Augenblick später betrat Michelle mit drei sehr jungen Farbigen den Raum! Michelle kam lächelnd zu Anne! Küsste Sie innig! Irgend was stimmte nicht, sie war so aufgedreht! Mariann sagte Arthur, als er Michelles Augen sah! Mariann ja, wiederholte er! Anne studierte, was angesichts der Tatsache, dass sich Arthur immer noch mit Ihr Vergnügte, recht schwierig war! Ah, Marihuana, dachte Sie! Sie stöhnte lüstern! Arthur wurde nun schneller, zog seinen Pimmel aus Anne raus und Michelle wichste das Sperma aus Ihn raus! Dann wurde einer der ganz jungen Aktiv! Hatte einen Wunderschönen Beschnittenen 18cm Schwanz! Legte sich auf Anne, sein Speer flutschte in die klaffende nasse Fotze! Anne schloss die Augen! Michelle legte sich nun neben Sie! Einer der Jungen spreizte Ihre Schamlippen, die anderen ergötzten sich daran! Anne sah, wie zwei anfingen zu wichsen, während Sie auf Michelles Spalte schauten! Meer Junge auf und In Anne wurde nun auch schneller, küsste plötzlich Annes Mund, Anne erwiderte innig und Spritzte ab! Alles in Sie rein! Anne spürte das wie noch nie! Ausser vielleicht bei Rufus!Der Junge zog sich zurück, ein anderer war nicht zur Stelle! Die beiden Wichser spritzten fast Synchron auf Michelles Beine! Alle bis auf Arthur verliessen den Raum! Michelle keuchte vor sich hin, hatte doch Arthur die Lippendehnung fortgeführt! Michelle stöhnte sehr laut, als plötzlich die Tür aufging! Einer der Jungen Schwarzen hatte einen Bandschleiffer in der Hand. Arthur stülpte einen Latexhandschuh drüber, steckte das Gerät an die Steckdose und fuhr sanft über Annes Schamlippen! Anne zuckte zusammen! Geil war es, heiss wurde es aber es öffnete Poren. Es lief innert Sekunden aus Ihr raus! Michelle beobachtete das Schauspiel und reckte Arthur Ihre Fotze mit den langen Lippen hin! Arthur machte! Aus den Lippen wurde innert Minuten Grosse lange Lappen, geschwollen. Auch bei Michelle öffnete es Poren! Sie Spritzte! Wieder ging die Tür, ein bisher nicht Anwesender brachte einen Schlagborer nit schwarzen Dildosufsatz! Auch der wurde eingesteckt und angestellt! Anne bekam ihn als erste! Sie Spritzte nach 5 Minuten! Michelle tat es Ihr gleich! Die beiden blieben bis 03.00 Uhr! Gingen dann, geschwollen nach Hause! Dort Duschten beides Ihre geschwollenen Lippen! Bei Anne ging s ja noch, aber Michelle sah aus wie eine Michellin-Vagina! Sie gingen ins Bett und schliefen befriedigt ein!

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir